Brustvergrößerung Berlin | Brustkorrektur | Brust-OP


Chefarzt Dr. med. Dipl.-Psych. W. J. Kümpel

Liebe Besucherinnen, liebe Patientinnen,

seit 1985 führe ich Brustvergrößerungen durch und habe mehr als tausend Frauen durch eine Brustvergrößerung zu einer neuen Attraktivität und einem gesteigerten Selbstwertgefühl verholfen. Auf meiner spanischen Webseite www.lipoclinic.es können Sie  mehr als hundert Beispiele, zum Thema Brustvergrößerung, sehen. (In Deutschland sind Vorher-Nachher-Fotos leider seit dem 24.04.2006 verboten). Sehen Sie sich an, wie aus einem von Natur aus zu kleinen oder nach dem Stillen erschlafften Busen wieder ein schöner praller Busen werden kann. Was Sie leider Sie nicht sehen können, ist, dass sich ein vergrößerter Busen wie ein natürlich gewachsener Busen anfühlen kann.

Brustvergrößerung – eine kleine Geschichte

Vielleicht Ihre Geschichte?

Vielen unserer Patientinnen “in der Brustvergrößerung” ging es wie Tanja P (Name geändert). Tanja hatte noch nicht einmal Körbchen Größe A. Seit Jahren trug sie Push Ups und zusätzlich füllte sie diese mit diversen Materialien aus.
Baden ging sie gar nicht mehr. Ein Bikini hätte nicht gepasst, was hätte sie in das Oberteil füllen sollen?
Einen Freund hatte sie nie länger als ein paar Wochen, denn häufig war die Enttäuschung auf männlicher Seite groß, das Selbstbewusstsein bei Tanja klein – und die kurze Freundschaft oft schnell beendet.
Diesem Teufelskreis wollte sie entgehen. Monatelang grübelte sie über eine Brustvergrößerung. Endlich entschloss sie sich, einen Arzt zu konsultieren. Der erste Arzt sagte ihr nicht zu, die Chemie stimmte nicht.
Beim zweiten Arzt hatte sie ein gutes Bauchgefühl. Er schien sehr erfahren, machte einen kompetenten und seriösen Eindruck, nur war er nicht der Billigste. Nach einer zweiten Konsultation in seiner Klinik entschied sie sich für die Operation.

Die Klinik war schön, hell und modern, die Schwestern äußerst freundlich und von Hektik keine Spur. Kurzum, alles verlief routiniert. Nach der OP wachte sie im 1-Bett-Zimmer auf und hatte ein Spannungsgefühl in der Brust, aber keine Schmerzen.

Die würden noch kommen, meinte der Chirurg, könnten aber mit leichten Medikamenten beseitigt werden. Nach der Entlassung am nächsten Tag hatte sie noch ein paar Tage Urlaub und ging nach einer Woche zum Ziehen der Fädchen in die Klinik. Als der BH abkam hätte sie vor Freude laut schreien können, so happy war sie. Alle Push Ups landeten im Müll. Ihr Selbstbewusstsein war wieder hergestellt. Sie fühlte sich endlich wie eine richtige Frau.

Entscheidend für ein natürliches Ergebnis sind Erfahrung und Können  des Operateurs und sein Sinn für Ästhetik.

Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass die meisten Patientinnen nach einer Brustvergrößerung regelrecht aufblühen und an Lebensfreude gewinnen.

Ihr Dr. med. Wolfgang J. Kümpel

 Allgemeine Informationen

Brustvergrößerungen nehmen zu und stehen nach der Fettabsaugung an zweiter Stelle der in Deutschland durchgeführten Schönheitsoperationen. Die Implantate werden immer besser und sicherer. Die Operation selbst ist für einen erfahrenen ästhetischen Chirurgen ein einfacher Eingriff, erfordert vielmehr in erster Linie Augenmaß und eine leichte Hand. Über hundert verschiedene Größen und Formen machen es dem Operateur nicht leicht, die richtige Größe zu wählen. Der erfahrene Arzt ist hier klar im Vorteil.

Implantate

Die neue Generation von Implantaten, egal ob rund oder anatomisch, hat ein quervernetztes, auslaufsicheres Gel. Durch einfache Krafteinwirkung können sie auch nicht platzen und können auch durch eine Stichverletzung nicht auslaufen. Jede normale körperliche Anstrengung  ist möglich ohne dass etwas passiert. Sie fühlen sich auch absolut echt an. Die Patientinnen erhalten einen Implantatpass mit einer Chargennummer, aus der das Datum und der Herstellungsort ersichtlich sind. Diese neuen Implantate sind sicher und einige Hersteller geben sogar eine lebenslange Garantie auf diese Implantate.

Vor der OP

Die meisten Patientinnen wünschen eine zum Körper passende schöne Brust. Einige wünschen auch deutlich mehr. Aber in diesen Fällen ist die Vergrößerung durch die Menge an Haut begrenzt. Eine Vergrößerung von Körbchengröße A auf D ist nicht in einer Sitzung möglich.

Der Eingriff kann vor oder nach einer Schwangerschaft erfolgen. Die Stillfähigkeit bleibt in der Regel erhalten. Welcher Zugang für die Operation gewählt wird und ob das Implantat auf oder unter dem Muskel platziert wird entscheiden Sie gemeinsam mit dem Arzt bei der eingehenden Voruntersuchung. Ihre Wünsche werden, soweit medizinisch möglich, erfüllt.

Voruntersuchung: Labor

Wie wird operiert?

Die Operation erfolgt immer in Narkose und dauert zwischen einer und anderthalb Stunden. Der Eingriff erfolgt unter sterilen Bedingungen und die Patientinnen erhält in der Regel prophylaktisch während des Eingriffs eine Antibiotika-Infusion. Nach dem Eingriff kommen die Patientinnen ins 1-Bett- oder 2-Bett-Zimmer und bleiben für 1 Nacht in unserer Klinik.

Die OP von der Achselhöhle eignet sich bei schlanken Patientinnen mit kleinen Brüsten. Von der Achsel können nur runde Implantate bis zu einer bestimmten Größe eingesetzt werden. Der Vorteil dieser Methode ist die nicht sichtbare Narbe, der Nachteil sind die vorübergehenden Schmerzen nach der OP.

Die OP von der Brustwarze eignet sich bei jeder Frau. Durch einen Schnitt vom Brustwarzenrand wird das Implantat vor oder hinter dem Muskel platziert. Die Sensibilität der Brustwarzen bleibt in der Regel erhalten, die Stillfähigkeit könnte eingeschränkt sein. Der Vorteil diese Eingriffs ist die fast unsichtbare Narbe.

Die OP von der Brustumschlagfalte ist der am häufigsten gewählte Zugang. Er ist sicher, erlaubt den Einsatz jeder Implantat-Form und -Größe und die Narben von 3-5cm in der Brustfalte sind bei guter Wundheilung später kaum zu sehen. Welcher Zugang im Einzelnen für die Patientin der Beste ist, entscheidet sie gemeinsam mit dem Arzt nach einer  gründlichen Vor-Untersuchung.

Nach der OP

Rauchen sollten Sie für 2-4 Wochen meiden oder reduzieren

Schmerzen sind gering und können mit leichten Medikamenten behoben werden

Schlafen können Sie auch auf der Seite.

Schwellungen und Spannungsgefühl für ca. 3-6 Tage.

Fäden werden nach 7-9 Tagen entfernt oder lösen sich auf.

Arbeitsfähig sind sie in der Regel nach 1 Woche.

Kompressions-BH für ca. 4Wochen.

Sport kann nach 2-3 Monaten betrieben werden

Sonne für 3-6 Monate meiden

Stillfähigkeit bleibt in der Regel erhalten.

Weitergehende Fragen zu Brustvergrößerung?

Unverbindlicher Beratungstermin unter +49 30 8109596-0 oder Online.